Call us Today: +49 29 75.96 99 00

  • Home
  • Arbeitssicherheit
  • Lärm

Lärm

Lärm ist hörbarer Schall (z. B. Maschinengeräusch, Ton, Knall, laute Musik, störender Sprachschall), der die Gesundheit - d. h. das körperliche sowie seelische Wohlbefinden - des Menschen beeinträchtigen kann.

Lärm gehört zu den häufigsten Gefährdungen am Arbeitsplatz. In Deutschland sind ca. 5 Millionen Arbeitnehmer gehörgefährdendem Lärm ausgesetzt.

Die auffälligsten Lärmwirkungen sind Gehörschäden (VDI 2058 Blatt 2):

  • die allmählich eintretende Lärmschwerhörigkeit durch langjährige Lärmexposition als chronische, irreparable Schädigung, die als Berufskrankheit Nr. 2301 anerkannt werden kann,
  • der akute Gehörschaden durch Einwirkung sehr hoher Schallimpulse. Ein Schadenseintritt ist bereits möglich bei einmaliger, kurzer Geräuscheinwirkung mit einem C-bewerteten Spitzenschalldruckpegel von mehr als etwa 140 dB.

Lärm verursacht aber nicht nur Gehörschäden, sondern gefährdet generell die Gesundheit und erschwert die Arbeit in allen Bereichen des Arbeitslebens (Fertigung, Dienstleistung, Büro, etc., VDI 2058 Blatt 3) durch

  • erhöhtes Unfallrisiko infolge des Überhörens von Signalen und Warnrufen oder infolge von Fehlverhalten durch Ermüdung oder als Schreckreaktion auf andauernde oder unerwartete Geräuscheinwirkung,
  • verminderte Arbeitsleistung durch Erhöhung der Beanspruchung des Organismus, insbesondere bei Tätigkeiten mit hohen geistigen Anforderungen, wie Konzentration, Aufmerksamkeit, Gedächtnis,
  • Störung der sprachlichen Kommunikation, z. B. bei Lehrtätigkeiten, bei Gruppenarbeit oder im Callcenter,
  • kombinierte Belastung, zusammen mit Ganzkörperschwingungen, Hitze, Kälte, Zugluft, Gefahrstoffen oder bei Zeitdruck und komplexen Arbeitstätigkeiten. Durch negative Beeinflussung physiologischer und psychischer Regulationsmechanismen, die zu erhöhtem Stress-Hormonspiegel und zur Verengung der peripheren Blutgefäße führt und die auf Dauer das Risiko für Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und des Verdauungssystems erhöhen kann.

Lärm messen, bewerten und mindern

Die Lärmbelastung (Geräuschimmission) ist die Summe aller Schalleinwirkungen am betrachteten Arbeitsplatz. Die Höhe der Lärmbelastung hängt ab

  • von der Höhe der Geräuschabstrahlung (Geräuschemission) der Schallquellen, d. h. der eingesetzten Maschinen und Geräte, Arbeitsverfahren sowie Zusatzausrüstungen, wie z.B. Absauganlagen,
  • von der Höhe der Schallpegelabnahme von der Quelle zum Arbeitsplatz,
  • vom Abstand der Quelle(n) zum betrachteten Arbeitsplatz,
  • von der Anzahl der Schallquellen und den realen Betriebszeiten während der täglichen Arbeitszeit.
  • Risiko für Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und des Verdauungssystems erhöhen kann.

Zur Lärmminderung am Arbeitsplatz, d. h. zur Verringerung des Beurteilungspegels, sollen entsprechend DIN EN ISO 11690-1, -2 folgende Maßnahmen angewendet werden:

  • bei einer Neu- oder Ersatzbeschaffung mit Hilfe der Geräuschangabe lärmarme Maschinen ausgewählt,
  • auf lärmarme Arbeitsverfahren umgestellt,
  • die Schallpegelabnahme erhöht durch schallabsorbierende Decken in Verbindung mit Schallschirmen,
  • Schallschutzprodukte, wie Kapseln, Abschirmungen, Schalldämpfer etc., in der Nähe der Maschine angebracht werden; ggf. muss auch der Arbeitsplatz abgeschirmt werden.

Erst wenn all diese Maßnahmen nicht greifen, steht die sachgerechte Verwendung von Gehörschutz.


Contact Us

ARQUS Ingenieurbüro GmbH & Co. KG

Astenbergstr. 1

DE-57392 Schmallenberg

+49 2975.969900

info@arqus.eu

Features

  • zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
  • monatliche Toolbox-Meetings zu aktuellen Themen
  • koninuierliche Verbesserungsabsprachen
  • kritische Analyse der eigenen Arbeit
  • regelmäßige Ausbildungslehrgänge der Mitarbeiter und Geschäftsführer
  • Shopfloormanagement (LEAN-Management)

 

Kurz und knapp - Angebot für Kleinstunternehmer

Wir bieten auch die Basisbetreuung gem. DGUV für Kleinstbetriebe bis 10 Mitarbeitern auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit.

In der Grundbetreuung enthalten ist die jährliche Begehung des Betriebes inkl. Unterstützung bei der Erstellung der Gefährdungsbeurteilung

Fordern Sie unverbindlich Ihr Angebot an!